Projekte & Kampagnen

Neben den Kernbereichen Qualitätsmessung mit Routinedaten, Transparenz nach innen und außen sowie Durchführung von Peer Reviews bietet die Initiative Qualitätsmedizin ihren Mitgliedern die Möglichkeit, sich freiwillig an Pilotprojekten zu beteiligen, die der Weiterentwicklung relevanter Qualitätsthemen dienen.

Pilotprojekte

PROMs (Patient Reported Outcome Measures)

Der Einsatz von Patient Reported Outcome Measures (PROMs) dient der stärkeren Patientenzentrierung in der Qualitätsmessung. Patienten erhalten die Möglichkeit ein direktes Feedback dazu zu geben, wie es ihnen nach der Behandlung oder einem operativen Eingriff ergangen ist und wie sich über einen festgelegten Zeitraum ihr Gesundheitszustands verbessert hat.

Eine Bedarfsanalyse unter den IQM Mitgliedern hat gezeigt, dass ein Großteil der Krankenhäuser am Einsatz von PROMs interessiert ist. Das Ziel von IQM ist es, die Krankenhäuser bei der Implementierung zu unterstützen.

Risikoadjustierung

Ein Vergleich von Behandlungsergebnissen und medizinischen Leistungen in Krankenhäusern gewinnt zunehmend an Bedeutung, nicht zuletzt in den Medien. In diesem Zusammenhang muss jedoch auch diskutiert werden, wie viel solche Vergleiche tatsächlich über die Qualität eines Krankenhauses aussagen können und inwieweit die unterschiedliche Schwere der Erkrankung der behandelten Patienten bei den Vergleichen berücksichtigt werden muss. IQM prüft derzeit geeignete Verfahren der Risikoadjustierung für die in der Qualitätsmessung verwendeten Indikatoren.

Kampagnen

Awareness-Kampagne Delir

Die Diagnose Delir, die besonders häufig ältere und kognitiv beeinträchtigte Menschen betrifft, tritt bei vielen stationär behandelten Patienten auf. Häufig wird das Delir jedoch nicht oder erst zu spät erkannt, was langfristig Beeinträchtigungen für die Patienten mit sich bringen kann. Vor diesem Hintergrund startet IQM eine Awareness-Kampagne zum Thema Delir, um Fachexpertise innerhalb des IQM Netzwerkes zu bündeln und geeignete abgestimmte Instrumente zur Information, Schulung und möglichem Benchmark bereit zu stellen.

 


 

Weiterführende Informationen zu Projekten und Kampagnen bei IQM finden Sie im Mitgliederbereich.

Kontakt:

Referat Internes

Antonia Knappe - Projektmanagement

antonia.knappe(at)initiative-qualitaetsmedizin.de

Tel. +49 30 7262 152-162

 

Referat Transparenz

Julia Stange - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

julia.stange(at)initiative-qualitaetsmedizin.de

Tel. +49 30 7262 152-158 

 

Woche der Wiederbelebung und World Restart a Heart Day

Bei einem plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstand zählt jede Sekunde – daher ist es wichtig, dass viele Menschen wissen, was im Notfall zu tun ist.

Um Aufklärungsarbeit zu leisten, beteiligen sich viele der IQM Mitgliedskrankenhäuser seit Jahren an der Woche der Wiederbelebung oder am 2018 erstmals ausgerufenen World Restart a Heart Day. Sie bieten Schulungen und Informationsveranstaltungen zu Wiederbelebungstechniken an, die jeder einfach erlernen und dann auch anwenden kann.

Die Woche der Wiederbelebung wird initiiert vom Berufsverband Deutscher Anästhesisten e.V., der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. sowie der Stiftung Deutsche Anästhesiologie. Sie steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit und findet jährlich im September statt. Der World Restart a Heart Day ist eine weltweite Initiative unter dem Dach des International Liaison Committee on Resuscitation (ILCOR), die jedes Jahr am 16. Oktober stattfindet.