Zurück zur Homepage
Neue Mitglieder im IQM-Vorstand

Neue Mitglieder im IQM-Vorstand

  • Dr. Robert Griessner, Dr. Franz Graf von Harnoncourt und Prof. Jörg Martin in den Vorstand von IQM gewählt

Berlin, 10.09.2012

Ab sofort sind Dr. Robert Griessner, Dr. Franz Graf von Harnoncourt und Prof. Dr. Jörg Martin Mitglieder des erweiterten Vorstandes der Initiative Qualitätsmedizin (IQM). Sie wurden auf der dritten ordentlichen IQM-Mitgliederversammlung am 12.06.2012 in Berlin gewählt.
Dr. Franz Graf von Harnoncourt, Geschäftsführer der Malteser Deutschland gGmbH für den Bereich Medizin und Pflege, ist bei IQM Vorstand für die freigemeinnützige Klinikträgergruppe. Dr. Robert Griessner, Medizinischer Geschäftsführer der Niederösterreichischen Landeskliniken-Hoding, ist Direktor der internationalen IQM-Trägergruppe. Prof. Dr. Jörg Martin, Geschäftsführer der ALB FILS Kliniken, ist Direktor der kommunalen IQM-Trägergruppe.
Der IQM-Vorstand setzt sich aus je einem Vorstand und Direktor für die derzeit 31 freigemeinnützigen, 83 kommunalen, 63 privaten, 14 universitären und 32 internationalen Mitgliedskliniken zusammen.
„Mit den Medizinern Dr. Robert Griessner, Dr. Franz Graf von Harnoncourt und Prof. Dr. Jörg Martin haben wir drei erfahrene Klinikmanager gewinnen können, die sich für die bestmögliche medizinische Behandlungsqualität in unseren Mitgliedskrankenhäusern einsetzen werden“ sagt IQM-Vorstandspräsident Dr. Francesco De Meo.

Weitere Informationen zu den IQM-Vorstandsmitgliedern finden Sie unter folgendem Link:
http://www.initiative-qualitaetsmedizin.de/wir-ueber-uns/vorstand/

 

Die Initiative Qualitätsmedizin (IQM)
Führende Krankenhausträger haben sich 2008 zur „Initiative Qualitätsmedizin“ (IQM) zusammen geschlossen. Die trägerübergreifende Initiative mit Sitz in Berlin ist offen für alle Krankenhäuser aus Deutschland, der Schweiz und Österreich. Vorhandenes Verbesserungspotenzial in der Medizin sichtbar zu machen und zum Wohle der Patienten durch aktives Fehlermanagement zu heben, ist das Ziel von IQM. Dafür stellt IQM den medizinischen Fachexperten aus den teilnehmenden Krankenhäusern innovative und anwenderfreundliche Instrumente zur Verfügung. Die Mitglieder der Initiative verpflichten sich, drei Grundsätze anzuwenden: Qualitätsmessung mit Routinedaten, Veröffentlichung der Ergebnisse und die Durchführung von Peer-Review-Verfahren. In derzeit 223 Krankenhäusern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen die IQM-Mitglieder jährlich rund 3,6 Mio. Patienten stationär. In Deutschland liegt ihr Anteil an der stationären Versorgung bei ca. 17 %.

 

Kontakt:

IQM Initiative Qualitätsmedizin e.V.
Friedrichstraße 166, 10117 Berlin
Christian Rohn
Geschäftsführer
Fon: +49 30 346610-51
Fax: +49 30 346610-83
E-Mail: christian.rohn@initiative-qualitaetsmedizin.de
Internet: www.initiative-qualitaetsmedizin.de