Zurück zur Homepage
Bildung einer gemeinsamen Dachorganisation: Stiftung Initiative Qualitätskliniken - SIQ!

Bildung einer gemeinsamen Dachorganisation: Stiftung Initiative Qualitätskliniken - SIQ!

Berlin, 11.02.2015

IQM und 4QD werden künftig politisch und wissenschaftlich durch eine gemeinsame Dachorganisation begleitet. Die Aktivitäten von IQM und 4QD als Verbund der jeweils eigenen Mitgliedskliniken bleiben hiervon unberührt. Für die Bildung der gemeinsamen Dachorganisation wird 4QD der bereits bestehenden Stiftung IQM GmbH als ein weiterer gleichberechtigter Gesellschafter beitreten. Unter Verbindung der Namensbestandteile von IQM und 4QD wird die Stiftung in „Stiftung Initiative Qualitätskliniken“ (kurz: SIQ!) umbenannt. Geschäftsführer der Stiftung Initiative Qualitätskliniken werden Prof. Dr. med. Ralf Kuhlen und Dr. med. Roland Dankwardt. Ziel der SIQ! ist die aktive Begleitung der Gesetzgebung zur Etablierung von Qualitätssicherung und Methoden der kontinuierlichen Qualitätsverbesserung von Krankenhausleistungen. Für die künftige Begleitung und die perspektivisch über SIQ! zu befördernde Weiterentwicklung der Qualitätssicherung besteht zwischen IQM und 4QD Einigkeit über die folgenden fünf Grundsätze:

1. Qualitätsmanagement aus Routinedaten
2. Weiterentwicklung der Qualitätsindikatoren (G-IQI)
3. Transparenz der Qualitätsergebnisse (ohne Referenzportal)
4. Überprüfung durch Peer Review Verfahren
5. Berücksichtigung weiterer Qualitätsdimensionen nach Evaluation

Die Mitgliedskrankenhäuser beider Initiativen umfassen mittlerweile mit über 6 Millionen Patienten jährlich ein Drittel aller stationären Fälle in Deutschland. Die bisherigen Erkenntnisse beider Initiativen sind daher von wesentlichem Nutzen für die wissenschaftliche Begleitung und Evaluierung bestehender sowie der Entwicklung neuer Qualitätsindikatoren in der Patientenversorgung.

Ausführliche Informationen zu der Zusammenführung von IQM und 4QD finden Sie im Mitgliederbereich.

Für Fragen steht Ihnen die IQM Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

 

Die Initiative Qualitätsmedizin e.V. (IQM)
Führende Krankenhausträger haben sich 2008 zur „Initiative Qualitätsmedizin“ (IQM) zusammengeschlossen. Die trägerübergreifende Initiative mit Sitz in Berlin ist offen für alle Krankenhäuser aus Deutschland, der Schweiz und Österreich. Vorhandenes Verbesserungspotenzial in der Medizin sichtbar zu machen und zum Wohle der Patienten durch aktives Fehlermanagement zu heben, ist das Ziel von IQM. Dafür stellt IQM den medizinischen Fachexperten aus den teilnehmenden Krankenhäusern innovative und anwenderfreundliche Instrumente zur Verfügung. Die Mitglieder der Initiative verpflichten sich, drei Grundsätze anzuwenden: Qualitätsmessung mit Routinedaten, Veröffentlichung der Ergebnisse und die Durchführung von Peer Review Verfahren. In aktuell 321 Krankenhäusern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen die IQM-Mitglieder jährlich ca. 5 Mio. Patienten stationär. In Deutschland liegt ihr Anteil an der stationären Patientenversorgung bei 22 %, in der Schweiz bei 19 % und in Österreich bei 13 %.

 

Kontakt:
IQM Initiative Qualitätsmedizin e.V.
Friedrichstraße 166, 10117 Berlin

Dr. med. Claudia Winklmair
Geschäftsführerin
Tel.: +49 30 34 66 10 51
E-Mail: claudia.winklmair@initiative-qualitaetsmedizin.de